Bildersammlung Entdeckung
 
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Malmsturm - ein FATE Ableger

Malmsturm - ein FATE Ableger 4 Jahre 5 Monate her #4517

  • Lothax
  • Lothaxs Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 4
  • Karma: 2
Guten Abend zusammen!

Da ich demnächst einmal vorhabe, einen Malmsturm Oneshot anzubieten, werde ich hier zum Einen kurz die Welt und zum Anderen das Spielsystem von Malmsturm vorstellen.

Die Welt von Malmsturm ist ein riesiger Planet, irgendwo im Kosmos, eine Welt der Magie, der Mythen, der Helden und Monster. So weit, so bekannt aus zahlreichen anderen Systemen. Die Welt von Malmsturm ist thematisch in drei riesige Regionen eingeteil, welche nur sehr lose verbunden sind und wo der Kontakt zwischen diesen drei Regionen nur schwer herstellbar ist. Zarte Bande werden in letzter Zeit geflochten, doch stellt dies eher die Ausnahme dar. Es gibt nur einen zentralen Kontinent und die drei eben genannten Regionen sind Folgenden:

* Der Norden

Das barbarische Herzland des gewaltigen Koninents, von ewigen Polareis bedeckt und durch hohe Gebrigsketten von der Wärme des Südens getrennt. Karge Steppen, Schnee und Eis, barbarische Völker und unsagbare, urtümliche Schrecken bestimmen diese sehr harte Region. Mich persönlich erinnert dieses Setting sehr an Conan und ähnlich gelagerte Settings. Hier regiert ein starker Schwertarm und das Recht des Stärkeren.

* Die Waismark

Hier geriet am Rand der Welt eine Kolonie des einst allmächtigen Imperiums in Vergessenheit. Nur der Glaube und Gold bieten Schutz gegen die düstere Wildnis jenseits der Mauern. Dieses Setting ist sehr mittelalterlich und durchaus von der Stimmung vergleichbar, mit dem Rittertum der europäischen Geschichte. Auch wenn es weniger romantisch ist, wie die Geschichten, die wir sonst kennen. Diese Region ist nicht minder gefährlich als der hohe Norden, auch wenn es etwas gesitteter zugehen dürfte.

* Das Imperium

Wer es dekadent mag, das Ränkespiel liebt, arkanotechnische Maschinen schätzt, die seit Jahrtausenden in Katakomben schlummern und niemand mehr weiß wie sie funktionieren, wird diese Region lieben. Man nehme ein altes Imperium, dass seit Jahrtausenden existiert, längst nur noch ein Schatten seiner selbst, garniere dies mit tötlichen Ränkespielen, mit Dämonenbeschwörung und einer ziemlich klar zweigeteilten Bevölkerung und schon hat man das Imperium vor Augen. Hier ist sich jeder selbst der Nächste und nur durch Gewalt und Intrigen, kann man seinen Platz in der Gesellschaft behaupten. Sehr, sehr düster.

Das waren die Regionen jetzt mal SEHR grob. Wenn ich die Welt in zwei Sätzen beschreiben müsste, wären das Folgende:

"Die Welt von Malmsturm ist keine nette Welt voller blumenliebender Elfen und netter, betrunkener Zwerge! Malmsturm ist schmutzig und gefährlich."

In meinem nächsten Posting, gehe ich auf den Namensgebenden Begriff dieser Welt ein. Den Malmsturm.
Si vis pacem, para bellum! - Wer Frieden will, rüste sich zum Krieg!
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Lothax.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Malmsturm - ein FATE Ableger 4 Jahre 5 Monate her #4527

  • ihninger
  • ihningers Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 0
Hallo!

Ich hätte da ein paar Fragen zum Setting.
Was genau spielt man denn da?
Ich meine damit ob man eher eine klassische Heldengruppe mit Kämpfer, Magier, Dieb spielt. Gibt es die klassischen Fantasyvölker?
Ist das System sehr kampflastig?
Gibt es irgendeine Besonderheit abseits der Regeln die das System von anderen generischen Fantasysystemen unterscheidet?

Lg
Under the sea, you fall up. I know. I know…
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Malmsturm - ein FATE Ableger 4 Jahre 5 Monate her #4528

  • Lothax
  • Lothaxs Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 4
  • Karma: 2
Hallo!

Also... ja und nein zu Frage eins. Malmsturm ist ein generisches Regelwerk das man eigentlich für alle Settings nutzen kannt/könnte. Gleichzeitig gibt es aber zu diesen generischen Regeln eine eigene Welt, Malmsturm. Und das ist ein Fantasy Setting. Allerdings gibt es in diesem wenig tolkineskisches zu finden. Elfen und Zwerge sucht man eigentlich (fast) vergeblich. Es gibt eine Zwergenart, aber das würde zu weit führen. Die Welt ist im Prinzip von den Machern skizziert.

Es gibt einen Weltenband der die drei großen Regionen beschreibt. Die Menschen sind die herrschende Spezies, es gibt aber durchaus noch andersweitige kulturschaffende Wesen, welche keine Menschen sind. Die Welt ist nur unscharf umrissen und deswegen wird es in meiner Welt von Malmsturm durchaus auch andere Völker geben. Genau so gibt es natürlich Dämonen und Elementarwesen bzw Naturgeister.

Das Spiel ist so kampflastig wie es die Gruppe möchte. Das Kampfsystem ist, zumindest soweit mal meine Einschätzung, sehr einfach und die Kämpfe sollten auch schnell über die Bühne gehen. Bei Malmsturm wird dies im Übrigen über den Oberbegriff Konflikte geführt.

Konflikte können körperliche Auseinandersetzungen sein, aber genau so magische wie geistige (Streitgespräche zb oder der Versuch eines Chars einen anderen zu betören). Alle laufen nach der selben Mechanik ab, das gefällt mir eigentlich sehr, sehr gut. Hat man das Prinzip einmal durchblickt, kann man alle Konflikte eigentlich sehr gut über die Bühne bringen.

Ob es was besonderes gibt, dass eine Unterscheidung bietet? Mein rollenspielerischer Horizont ist noch nicht sehr groß, weswegen ich diese Frage nicht so einfach beantworten kann. Ein wesentlicher Punkt ist das von FATE "geliehene" Aspektsystem, welches wohl einer der wichtigsten Unterschiede sein dürfte. Aspekte sind quasi Sätze, Eigenschaften, Gegenstände die aussagen was eine Person eben ausmacht.

Beispielsweise könnte der Aspekt "Niemand ist stärker als Fnord!" bei einer Spielfigur aussagen, dass er eben ein Bär von einem Mann ist. Diese Aspekte (im Normalfall hat eine Figur 5) können im Spiel vom Spieler durch Zahlen eines Schicksalspunktes aufgerufen werden, um entweder eine Probe zu wiederholen bei der dieser Aspekt eben Sinn macht, oder einen Probewurf mit einem Bonus zu versehen. Macht vor allem nur dann natürlich Sinn, wenn der Aspekt auch glaubhaft mit einer Handlung in einer Szene in Verbindung steht, zB wenn der Char einen Baumstamm wegheben will, den er sonst eher nicht schaffen würde.

Jeder Charakter besitzt 5 dieser Schicksalspunkte. Mit diesen kann zB vom Spieler auch ein Erzählrecht "gekauft" werden. Das bedeutet, dass ein Char, der zB den selbst gewählten Aspekt "Schüler von Askaroth den Nekromanten" während des Spieles durch das Zahlen eines Schicksalspunkte einfach behaupten kann, er weiß etwas über das Thema Nekromantie, oder er kennt zB den Ort wo in dieser Gegend der beste Platz zu finden ist, wo man Untote beschwören kann. Alternativ könnte ein Spieler mit dem Aspekt "Immer das passende Werkzeug zur Hand" in einer Situation behaupten, dass er zur Lösung eines Problems eben das passende Werkzeug mit hat. Allerdings durch Bezahlen eines Schicksalspunktes. Das kann so weit führen, dass die Geschichte geändert wird... ein Punkt der mir sehr gefällt, da die Spieler so etwas mehr Einfluss auf die Spielwelt haben. Der Spielleiter kann zwar grundsätzlich ablehnen, gute Ideen werden aber im Normalfall belohnt.

Schön ist auch, dass nicht nur Spielercharaktere Aspekte besitzen, sondern auch NSCs, ein Ort oder eine ganze Szene. In einer schummrigen Kneipe kann zum Beispiel ein Spielerchar durch das Zahlen eines Schicksalspunktes seine Chancen erhöhen, wenn er den Szenenaspekt "düster" auswählt, wähernd er dem Wirt ein falsches Goldstück andrehen will. Das passiert nun nicht automatisch das eine Probe erleichtert ist, sondern der Spieler macht sich eben den Szenaspekt zu Nutze... oder ein gegnerischer NSC hat ein Holzbein oder eine Verletzung (auch Verletzungen sind zB kurzfristige Aspekte). Ein blaues Auge kann einmal ausgenutzt werden von einem Spieler, damit der NSC einmal nicht so gut parieren kann.

Das war es mal fürs Erste... ich hoffe, dass war nicht zu wirr. ^^ Ein ganzes System zu beschreiben, ist in einem Beitrag leider nicht so einfach.

Zur Welt noch einmal kurz... die Welt von Malmsturm selbst ist düster und gemein... also kein Blumenelfenfantasyssetting.

Grüße, Tom
Si vis pacem, para bellum! - Wer Frieden will, rüste sich zum Krieg!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Malmsturm - ein FATE Ableger 4 Jahre 5 Monate her #4529

  • Lothax
  • Lothaxs Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 4
  • Karma: 2
Anbei finden sich drei Dateien.

1.) Ein Charakterbogen
2.) Ein Auszug aus den Regeln, der sich mit den Aspekten beschäftig
3.) Ein Auszug aus den offiziellen Regeln, welcher die Grundlagen umfasst, inklusive einem Beispielkonflikt am Ende

Ich denke, so kann man sich am schnellsten einen Überblick verschaffen. Sollten Fragen auftauchen, jederzeit gerne.

Grüße, Tom

Dateianhang:

Dateiname: charakterbogen-druckfreundliche.pdf
Dateigröße: 792 KB


Dateianhang:

Dateiname: Aspekte.pdf
Dateigröße: 1,776 KB


Dateianhang:

Dateiname: Malmsturm-Die_Regeln_Auszug.pdf
Dateigröße: 4,052 KB
Si vis pacem, para bellum! - Wer Frieden will, rüste sich zum Krieg!
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Lothax.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Malmsturm - ein FATE Ableger 4 Jahre 4 Monate her #4532

  • knoglerg
  • knoglergs Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Karma: 1
freu mich schon auf Mittwoch.

LG Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: mainstream, bloody albatros
Ladezeit der Seite: 0.101 Sekunden
Powered by Kunena Forum
 
© Halle der Helden RSS-Feed-Logo News-Feed (RSS | Atom) Impressum Sitemap Nach oben Powered by Joomla!®